Achtung: Um eine korrekte Darstellung zu erhalten, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein! Ohne Javascript stehen Ihnen wichtige Funktionen dieser Seite nicht zur Verfügung.

Die Benediktushöhe arbeitet nach den Qualitätsmanagementsystemen QES.T, ServiceQ Deutschland und Bett + Bike. 

 

 

 

Qualität

Auch in Bildungseinrichtungen werden Qualitätskriterien immer stärker zum Maßstab erfolgreicher Arbeit. Die Vergabe von öffentlichen Förderungen für Bildungseinrichtungen wird zunehmend an die systematische Qualitätsentwicklung und -sicherung geknüpft.
Die Benediktushöhe Retzbach - Das Haus für Soziale Bildung - ist als Mitglied der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (KEB) in das Qualitätsmanagement-Projekt QES.T eingebunden.
Das Projekt QES.T wurde ursprünglich von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Nach erfolgreicher Umsetzung der Qualitätskriterien wurde dem Haus für Soziale Bildung am 17.04.2014 auch das Qualitätssiegel ServiceQ Deutschland verliehen. 

Ziel unserer Arbeit

Als Einrichtung der Katholischen Erwachsenenbildung leistet die Benediktushöhe einen Beitrag zum pastoralen Grundauftrag der Kirche und wirkt gleichzeitig an der öffentlichen Bildungsaufgabe des Staates mit. Die Zielgruppen unserer Arbeit sind in der Satzung des Trägervereins "Arbeitnehmerbildungsstätte Benediktushöhe Retzbach e.V. " grundgelegt. Mit Organisationen innerhalb der satzungsgemäß definierten Zielgruppen finden Kooperationen statt. So unterstützen wir die Arbeit der Verbände, kirchlicher Dienststellen und Pfarreien, und kooperieren mit Arbeitnehmervertretungen, wie z.B. Gewerkschaften. Die Benediktushöhe Retzbach versteht sich darüber hinaus als regionale, wohnortnahe Bildungseinrichtung, die den Menschen in der Planungsregion Würzburg zur Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen, ökologischen und kulturellen Leben befähigen will.
Wir fördern die Persönlichkeitsentwicklung, soziale Kompetenz und die ganzheitliche Entfaltung der Menschen. Durch unsere Arbeit tragen wir bei zur persönlichen Meinungsbildung. Wir befähigen Menschen zur eigenen Lebensgestaltung. Wir bieten ein Forum für den öffentlichen Dialog über gesellschaftlich bedeutsame Fragen  – auch im Verständnis als regionaler Bildungsträger. Wir thematisieren im Raum der Kirche soziale, politische und ethische Fragen, die im gesellschaftlichen Diskurs von Bedeutung sind.


Die Zufriedenheit unserer Gäste ist unser oberstes Ziel.

Dieses Ziel wird erreicht durch

  • die Berücksichtigung der Interessen, Bedürfnisse und Fähigkeiten unserer Kunden bei der Planung, Entwicklung und Durchführung unserer Angebote, sowohl im Tagungsbetrieb als auch im Bildungsbereich
  • die Befragung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Seminarinhalt und -verlauf sowie der Gastgruppen zu Unterbringung und Organisation etc.
  • die regelmäßige Einbeziehung der Auftraggeber in unsere Arbeit
  • Mitarbeitergespräche zwischen Leitung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
 
Test